Hotel Adler DE | IT | EN
 

 

 

Wanderhotels

  

Wanderhotels

Wir sind Mitglied der Wanderhotels - best alpine

 

 

Wanderservice

  • Zertifizierter Mitgliedsbetrieb der Wanderhotels – best alpine
  • Geführte Wanderungen. Exklusive für Hotelgäste , geführt von unseren Wanderführern
  • Kostenloser Verleih von Wanderstöcke
  • Kostenloser Verleih von Rucksäcke
  • Kostenloser Verleih von Regenschirme
  • Kostenloser Verleih von Trinkflaschen
  • Kostenloser Verleih von Kindertrage Rucksäcke
  • Berg und Sportraum zur Aufbewahrung der Wanderkleidung und -schuhe, inkl. Schuhtrockner
  • 10% Rabatt auf Sport und Wanderausrüstung beim lokalen Sportgeschäft
  • Wandertaxi (vom Hotel geführte Wanderungen, kostenloser Transfer)
    Bei vollem Taxi, ist es möglich mit dem Privatauto bis zum Treffpunkt zu kommen
  • Kleiner Wandershop im Hotel mit Wanderausrüstung, Wanderkarten, Snacks, ecc.
  • Kleine Wanderapotheke mit Erste Hilfe Set, Pflaster, Sonnenmilch, ecc.
  • Schuhputzgerät
  • Wanderinfothek
  • Tourenmappe mit verschiedenen Wanderungen
  • Gratis Wanderkarte vom Antholzertal
  • Organisation und Hilfestellung von Hüttenübernachtungen
  • Kostenloser Abholservice vom Bahnhof Olang (Bei An- und Abreise gegen Voranmeldung)
  • Kostenloser Holiday Pass inkl. kostenlose Mobilität mit Bus + Zug durch Südtirol  

Lehrpfad
Wanderkarte 
anzeigen

hin und zurück 1,5 h

Huberalm

leicht

LEHRPFAD AM ANTHOLZER SEE

Hinter der Huberalm vor dem See links über die Brücke und dem Bach entlang zum See. Immer links weiter den Rundgang um den herrlich gelegenen See. Auch in umgekehrter Richtung möglich.

Lehrpfad
Wanderkarte
anzeigen

hin und zurück 2-3 h

Niederrasen

ca. 170 m

leicht

Nr. 3 - Dorfrundenweg Rasen (weiß/blau)

DORFRUNDE RASEN

Ab Camping Corones über den „Dorfrundweg Rasen“ am Waldrand leicht aufwärts bis zur Redensberger Straße, kurz abwärts links abzweigen hinauf zum Jagdhaus. Über die Forststraße rechts weiter bis zur Schranke – am Waldrand entlang zum Rast-Grillplatz. Überquerung der Staatsstraße, über eine Feldstraße zum Antholzer Bach. Am Bach entlang zurück nach Ober- bzw. Niederrasen.

Lehrpfad
Wanderkarte
anzeigen

hin und zurück 6 - 7 h

Niederrasen

ca. 1.250 m

mittel

Nr. 20 + 31 + 38A

LUTTERKOPF (2.145 m)- DURAKOPF (2.275 m)

Nieder- oder Oberrasen über den Weg Nr. 20 bis zum Mudlerhof. Markierung Nr. 31 weiter, rechts hoch zum Lutterkopf. Überschreitung Durakopf auf Markierung Nr. 31. Abstieg über die Markierung Nr. 38 zur Taistner Vorderalm (Markierung 38 A) über die Forststraße zum Mudler - Abstieg nach Rasen über den Weg Nr. 20.

Lehrpfad
Wanderkarte
anzeigen

hin und zurück 2,5 - 3 h

Oberrasen, Mudlerhof

ab Mudlerhof

ab Mudlerhof

ca. 600 m

Hochrautalm T +39 347 113 7745

mittel

Nr. 5 +31

HOCHRAUTALM (1.643 m)

Geöffnet von Mitte Juni bis Ende Oktober. Dienstag Ruhetag außer im August. Ab Oberrasen zum Oberstallerhof - bei der Schranke links Markierung Nr. 5 zur Hochrautalm. Ab dem Berggasthaus Mudlerhof – Markierung Nr. 31 – Mudler See – weiter über die Markierung Nr. 5 zur Hochrautalm. Lohnend ist auch ein Aufstieg zum Lutterkopf (2.145 m)

Lehrpfad
Wanderkarte
anzeigen

hin und zurück 7 - 8 h

Niederrasen

ca. 1.450 m

schwierig

Nr. 4

HOCHNALL (2.231 M) | RAMMELSTEIN (2.483 m)

Ober- oder Niederrasen über Markierung Nr. 4 bzw. 3 zum Burgfriedenhof. Über Markierung Nr. 4 durch den Wald zu den Ameisböden (oder über Redensberg bequem auf der Forststraße) - weiter zur Redensberger- und Aschbacher Alm. Der Markierung Nr. 4 folgend zum Hochnall - Überschreitung zum Rammelstein, (Trittsicherheit beim Gipfelaufstieg erforderlich). Abstieg: wie Aufstieg oder vom Rammelstein über die Markierung Nr. 4 zur Lahneralm/ Unterhütten; über die Forststraße zurück nach Burgfrieden/Rasen.

Rieserferner
Wanderkarte
anzeigen

hin und zurück 7 - 8 h

Antholz Mittertal

ca. 1.540 m

Leitgeb Gottfried +39 0474 492 125

Leitgeb Gottfried +39 335 718 51 11

schwierig

Nr. 3

RIESERFERNERHÜTTE (2.792 m)

Geöffnet von Ende Juni bis Ende September. Kein Ruhetag.In Antholz Mittertal an der Sportzone nimmt man den Weg zu den Eggerhöfen. Dort rechts weiter und man erreicht die Berger- und Brennalm. Bald winden sich die Serpentinen empor bis man eine kleine Mulde erreicht. Nun auf gesichertem Weg steil zum Gemsbichljoch und zur Schutzhütte empor. Übernachtungsmöglichkeiten in Mehrbettzimmern und im Lager/Notlager (Wasser, Etagendusche, Strom). Ein Winterraum ist vorhanden. Aufstieg auch von Rein/Sand in Taufers möglich. Nächste erreichbare Schutzhütte ist die Hochgall-Kasseler Hütte (2.276m) über den Schneebigen Nock oder Magerstein; hochalpine Touren.